The Last Worker bekommt neuen Trailer

Versandhändler in einer dystopischen Welt

"The Last Worker" ist ein gemeinsames Projekt von Oiffy und dem VR-Studio Wolf & Wood Interactive unter kreativer Leitung von Jörg Tittel. Mit einem kurzen Video wurde das First-Person Narrative Adventure im vergangenen Jahr als einziges Videospiel für das Venice Film Festival nominiert. Nun bekommt es einen neuen Storytrailer:

Wir bekommen einen Eindruck von der Stimmung und lernen den böse dreinblickenden CEO der Firma Josef Jüngle und den Protagonisten kennen. Es sind auch kurze Ausschnitte von dem First-Person Gameplay zu sehen. Du schlüpfst in die Rolle eines Arbeiters bei dem gigantischen Versandhändler Jüngle Fulfilment Centre in einer dystopischen Welt. Dass es sich dabei um eine Anspielung auf Amazon aus der echten Welt handelt, liegt nahe.

Die Entwicklerstudios und der Publisher Wired Productions versprechen ein immersives Gameplay und ein narratives Spiel "wie kein anderes". Es wird verschiedene, von moralischen Entscheidungen abhängige Enden aufweisen. Als Synchronsprecher konnten Ólafur Darri Ólafsson (Phantastische Tierwesen) und Jason Issacs (Star Trek Discovery) gewonnen werden. Der Grafikstil basiert auf Konzeptzeichnungen von Mick McMahon (2000 AD), für die Musik ist Oliver Kraus zuständig, der bereits mit Stars wie Adele zusammengearbeitet hat.

"The Last Worker" erscheint im Laufe des Jahres 2022 für Xbox Series X/S, PlayStation 5, Nintendo Switch und PC. Ein Release für VR, möglicherweise für Meta Quest 2, gilt wegen der Beteiligung von Wolf & Wood Interactive als wahrscheinlich.

Screenshot

Karl Wojciechowski News