The Last of Us

Weitere Infos zum Horror-Spiel [Update: Link korrigiert]

Vermutlich wisst ihr, dass wir seit einiger Zeit eine Zusammenarbeit mit der bekannten Pendlerzeitung 20 minuten haben. Das ist auch der Grund, weshalb heute ein Artikel zu "The Last of Us" auf besagter Plattform erschienen ist.

Los Angeles, 17 Uhr Lokalzeit. Die Sonne brennt, die Security schaut grimmig: «Alle Gegenstände ablegen, Sicherheits-Check», bläfft ein Hüne, breit wie ein Schrank. Mit gegeltem Haar und Knopf im Ohr, wie sie die Bodyguards der Stars tragen, steht er breitbeinig da. Wir sind bei den Spike Video Game Awards 2011. Einer Preisverleihung, die die Oscars der Game-Branche sein wollen. Wollt ihr mehr erfahren, dann lest den "The Last of Us"-Artikel auf 20 minuten online...

"The Last of Us" ist kein "Left 4 Dead" und kein "Resident Evil". Es geht nicht um Zombies, sondern um die Menschen hinter der Geschichte, um Joe und Ellie, die eine Epidemie überstehen und nur eines wollen.

News Roger