The Last Guardian verschoben

Neuer Termin steht fest

"The Last Guardian" hat noch einige Bugs zu viel, weswegen das Spiel leider verschoben werden musste. Der neue Termin steht bereits fest.

Screenshot

Auf der E3 2016 hat Sony angekündigt, dass "The Last Guardian" nach vielen Jahren der Entwicklung endlich am 25. Oktober 2016 für die PlayStation 4 erscheinen wird, was jetzt leider nicht mehr eingehalten werden kann. Heute wurde eine Release-Verschiebung verkündet. Immerhin müssen wir nicht bis ins nächste Jahr warten wie bei "Gran Turismo Sport". "The Last Guardian" wird jetzt am 7. Dezember 2016 veröffentlicht. Damit kann das Spiel also noch unter den Weihnachtsbaum.

Die Verschiebung wird als schwierige Entscheidung bezeichnet, doch die Macher möchten ein möglichst rundes Spiel abliefern. In der finale Phase der Entwicklung wurden mehr Bugs als gedacht entdeckt, weswegen einfach mehr Zeit benötigt wird, um die Probleme aus dem Weg zu schaffen.

The Last Guardian war bekannt als "Project Trico" und ist das erste Project von Team ICO für die PlayStation 4. Ein Junge und ein Greif reisen durch die Welt.

News Michael Sosinka