Finanzierung von The Good Life droht zu scheitern

Kein Interesse am Spiel von Hidetaka "Swery65" Suehiro? [Update: Kampagne gescheitert]

Michael Sosinka

Die Fig-Kampagne von "The Good Life", dem neuesten Spiel von Hidetaka "Swery65" Suehiro, läuft nicht besonders erfreulich.

Hidetaka "Swery65" Suehiro, der Schöpfer von "Deadly Premonition" und "Dark Dreams Don't Die", arbeitet derzeit an "The Good Life". In "The Good Life" sitzt die Fotografin Naomi in der englischen und äusserst glücklichen Kleinstadt Rainy Woods fest. Sie entdeckt dabei ein bizarres Geheimnis: Alle Bewohner verwandeln sich in der Nacht in Katzen (oder Hunde, je nach Version) und wissen am nächsten Morgen nicht, was passiert ist. Dem muss Naomi auf den Grund gehen.

Allerdings hält sich das Interesse an dem Spiel offenbar in Grenzen. Die Finanzierung auf Fig wird in wenigen Stunden zu Ende gehen und bisher wurden nur zirka 520.000 von 1,5 Millionen US-Dollar eingenommen. Das muss man dann wohl als Fehlschlag werten.

Update: Wie erwartet, ist die Fig-Kampagne gescheitert. Hidetaka "Swery65" Suehiro gesteht einige Fehler ein und will es Ende 2017 besser machen. Dann soll eine Kickstarter-Finanzierung erfolgen.