The Crew

Ingame-Objekte können mit Echtgeld gekauft werden

Das Online-Rennspiel "The Crew" wird Mikrotransaktionen unterstützen. Dabei darf man Autoteile kaufen, die aber auch ganz normal im Spiel freigeschaltet werden können.

ScreenshotObwohl das Online-Rennspiel "The Crew" zum Vollpreis angeboten wird, wird es auch optionale Mikrotransaktionen geben, wie Ubisoft bestätigt hat. Deswegen kann man zum Beispiel Autoteile kaufen, die man jedoch auch auf normalem Weg freischalten kann. "Wir können bestätigen, dass Performance-Teile entweder direkt im Spiel oder durch Mikrotransaktionen freigeschaltet werden. Alle Inhalte können im Spiel freigeschaltet werden, aber beschäftigte Spieler, die Zeit sparen möchten, werden die Möglichkeit haben, einige Ingame-Items zu kaufen," so Ubisoft.

Der Creative Director Julian Gerighty beteuerte jedoch in diesem Zusammenhang, dass Spieler, die kein zusätzliches Geld ausgeben möchten, keinen Nachteil haben werden. Man will ihren Fortschritt nicht stoppen, heißt es. Zu den Preisen hat sich Ubisoft bisher nicht geäußert. "The Crew" wird am 2. Dezember 2014 für PC, Xbox One, PlayStation 4 und Xbox 360 erscheinen. Im November 2014 wird es zudem eine zweite Konsolen-Beta für die Xbox One und die PlayStation 4 geben.

Bei "The Crew" handelt es sich um einen Open World Racer mit einem gigantischen Umfang. Falls ihr vor habt die Karte, dabei handelt es sich um die Vereinigten Staaten, von Küste zu Küste zu durchqueren, solltet ihr etwa 2.5 Stunden einrechnen!

News Michael Sosinka