The Callisto Protocol spielt nicht mehr im PUBG-Universum

Teilt Entwickler auf Twitter mit

Während "Callisto Protocol" mit seiner angsteinflössenden Horror-Atmosphäre stark an "Dead Space" erinnert und gerne damit verglichen wird, ist "PlayerUnknown's Battlegrounds" ein Battle-Royale-Shooter, bei dem man sich vor Kugeln auch mit einer Pfanne schützen kann. Trotz starken Unterschieden sollten beide Spiele in dem gleichen Universum spielen, doch das hat sich nun geändert. Jetzt teilt Glen Schofield von Striking Distance Studios nämlich mit, dass dies nicht mehr der Fall sei.

So sagt Schofield, dass "Callisto Protocol" ursprünglich in der Timeline von "PUBG" angesiedelt gewesen sei, es allerdings zu einem eignen Titel mit eigenem Universum heranwuchs. Auch wenn er nicht erläutert, wie es zu der Entscheidung kam, sollte der Schritt aufgrund der Verschiedenheit der beiden Spiele wenig verwundern.

Vor Kurzem sind Screenshots zu "Callisto Protocol" erschienen, auf denen der "Dead Space"-Einfluss noch einmal unterstrichen wurde. Hier geht es zu unserer Meldung.

Karl Wojciechowski News