Atari kündigt Tempest 4000 an

Jeff Minter arbeitet an Arcade-Neuauflage

Michael Sosinka

Atari hat "Tempest 4000" angekündigt, um den Klassiker "Tempest" und die Neuauflage "Tempest 2000" zu beerben. Der Release wird in diesem Jahr erfolgen.

Video auf YouTube ansehen

Atari hat überraschend "Tempest 4000" angekündigt, einen Nachfolger zum Arcade-Klassiker "Tempest". Das Spiel soll Ende 2017 für den PC und die Konsolen der aktuellen Generation erscheinen. Weitere Plattform-Angaben wurden nicht gemacht. "Tempest 4000" wird von Jeff Minter entwickelt, dem Schöpfer von "Tempest 2000" aus dem Jahr 1994. Das ist das Remake des Originals aus dem Jahr 1981.

In "Tempest 4000" bewegt man ein weiteres Mal "The Claw", ein mächtiges Weltraumvehikel, das tödliche Feinde besiegt. Es bewegt sich an den Kanten geometrischer Figuren, um die ankommenden Gegner zu zerstören, Versprochen werden drei verschiedene Spielmodi. Hinzu kommen eine 4K-Auflösung und ein Soundtrack, der von Techno aus den 1990er inspiriert wurde. Aktuelles Bildmaterial liegt leider noch nicht vor. Allerdings wird der Titel auf der Gamescom 2017 sein.