Telltale Games setzt auf Mehrspieler-Funktionen

Den Anfang macht Batman

Telltale Games wird in seine Spiele eine Mehrspieler-Funktion einbauen. Den Anfang wird bereits "Batman: The Telltale Series" machen.

Screenshot

Telltale Games hat auf der San Diego Comic-Con bestätigt, dass man zukünftig auf optionale Multiplayer-Features bei seinen Spielen setzen wird. Den Anfang macht "Batman: The Telltale Series". Dabei handelt es sich um das sogenannte "Crowd Play", bei dem Freunde und Familie bei schwierigen Entscheidungen helfen können. Es ist von einer interaktiven Multiplayer-Erfahrung die Rede. Wenn man bei dem Titel das "Crowd Play" aktiviert, bekommen Personen der Wahl (vor allem in einem Raum) eine URL, die sie über ihr Smartphone oder ein anderes Gerät aufrufen können, um ins Spiel mit einzusteigen.

In der einen Option wird die Wahl der Gruppe verwendet, oder man kann die Entscheidung überstimmen und sie nur als Vorschlag aufnehmen. Jedenfalls wird man sehen, welche Dialogoptionen von der Gruppe favorisiert werden. Live-Feedback (Daumen nach oben oder unten) ist ebenfalls möglich. Bisher ist das Feature vor allem für Freunde in einem Raum gedacht. Für Streamer und ihre Zuschauer könnte so etwas aber nachgereicht werden. Aktuell gibt es nämlich noch Latenzprobleme. Offenbar werden bis zu 2.000 Teilnehmer unterstützt.

News Michael Sosinka