Tekken 7 mit richtiger Singleplayer-Story

Weitere Charaktere geplant

Für "Tekken 7" plant Bandai Namco einen gut ausgearbeiteten Story-Modus. Außerdem werden schon bald weitere Kämpfer enthüllt.

Screenshot

"Street Fighter 5" wurde stark dafür kritisiert, dass es zum Launch zu wenige Singleplayer-Inhalte geboten hat. "Tekken 7" will diesen Fehler offenbar nicht begehen. Wie Mark Religioso, Bandai Namco Games America Brand Manager, bestätigt hat, ist die Singleplayer-Story ein wichtiger Aspekt des Beat 'em Ups.

Laut Mark Religioso wollen die Spieler mittlerweile mehr als nur die Kern-Kampferfahrung. Sie möchten ebenfalls eine voll ausgearbeitete "Story-Singleplayer-Experience". Deswegen baut Bandai Namco einen Story-Modus ein, der von Ingame-Cinematics in das Gameplay übergeht, während es auch viele Dialoge zwischen den Charakteren geben wird.

Mark Religioso hat außerdem durchblicken lassen, dass das Roster noch nicht final ist. Es werden schon bald viele weitere Kämpfer dazu kommen. "Tekken 7" wird Anfang 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka