Syndicate

Klassiker wird wiederbelebt

Syndicate ist einer der Klassiker, die mich bereits vor vielen vielen Jahren ungezählte Stunden an den Monitor gefesselt haben. Umso erfreuter war ich als wir von EA gestern informiert wurden, dass die Serie neu aufgelegt wird, leider nur als First Person-Shooter.

Das erste Syndicate war ein SciFi Taktik Strategietitel indem man vier Agenten, deren Körper man durch Upgrades aufrüsten konnte durch allerlei Missionen führen musste.

Aber genug von der Vergangenheit. Das SciFi Szenario wurde auch beim kommenden Syndicate natürlich beibehalten. Der Titel spielt im Jahr 2069 in der bekannten düsteren Welt, die von Konzern-Syndikaten beherrscht wird.

Ohne jemandem Rechenschaft für ihre Absichten oder ihr Verhalten ablegen zu müssen, stehen drei dieser Megakonzerne – Eurocorp, Cayman Global und Aspari – im brutalen Krieg um die Vorherrschaft auf dem amerikanischen Markt in vorderster Front. 

Screenshot

In der Welt von Syndicate ist alles digital vernetzt – inklusive der Menschen. Die Macht der Spieler beschränkt sich dadurch nicht nur auf die Waffen in ihren Händen. Dank der in ihren Kopf implantierten DART 6-Biochip-Technologie können sie die Zeit verlangsamen, in ihre digitale Umgebung eindringen und ihre Kontrahenten mit einer Vielzahl aufrüstbarer Hackertechniken ausschalten.

Syndicate soll dabei Elemente eines schnelllebigen, futuristischen Action-Shooters mit Hacker-Gameplay kombinieren um die Spieler so in eine einzigartige digitale Welt eintauchen.

News Björn