Suisse-Toy / EGames

Unendliche Spielfreude und Neuheiten an der Suisse Toy

Vom 2. bis 6. Oktober wird Bern wieder zum grössten Spielparadies der Schweiz. An der Suisse Toy können viele Spielneuheiten getestet werden. Daneben sorgen verschiedenste Attraktionen, Sonderschauen und Aussteller wie Lego, Playmobil oder Hasbro für ein unterhaltsames Programm. Und sogar Sportfans kommen auf ihre Rechnung.

Vom 2. bis 6. Oktober sind in Bern unvergessliche Momente garantiert, wenn an der Suisse Toy, dem grössten Spielevent des Jahres, in vier Messehallen und auf dem Freigelände ein breites Spektrum aus den Bereichen Spiel, Hobby und Multimedia präsentiert wird. Es locken klingende Namen wie Playmobil, Lego oder Hasbro. Anfassen und Ausprobieren ist dabei nicht nur erlaubt, sondern ein Muss. Wer inmitten des bunten Treibens etwas verweilen möchte, kann sich in der Alphütten-Picknick-Zone entspannen. Und wer für Fussball schwärmt, kann sich ein Autogramm von Profi-Fussballern des BSC Young Boys ergattern.
 
Grosses Chalet und ein Schlaraffenland

Nebst der Vielzahl an Ausstellern gibt es auch Sonderschauen und Attraktionen zu bestaunen. So präsentiert sich die Suisse Toy im Eingangsbereich als Berglandschaft. Ein grosses Chalet, Holzbänke und die Idylle der Bergwelt laden dort die Besucher zum Verweilen und Picknicken ein. Neu eingeführt wurde der Ideenbaum. Besucherinnen und Besucher können hier ihre Ideen und Wünsche für die Zukunft der Messe auf ein Kärtchen schreiben und am Baum befestigen. Wer will, begibt sich danach ins märchenhafte Schlaraffenland, wo reichlich Überfluss herrscht – kein Wunder, wenn Anbieter wie der Chips-Hersteller Zweifel, die Berner Molkerei oder Sugus vor Ort vertreten sind. Zudem kann man am Stand von Thalia Bücher in der Welt der Kinderbücher stöbern und der Lesetiger Thalino und sein Freund Grüffelo lassen sich mit den Kindern fotografieren.

Wer selber etwas Schmackhaftes zubereiten möchte, nimmt am Kinderkochen teil, präsentiert von «Das Beste der Region». Zusammen mit den Kindern bereiten erfahrene Hauswirtschaftslehrerinnen regionale Spezialitäten zu. Vor Ort bekommt man auch Tipps und Tricks rund um die Glace-Herstellung. Auch Kuhwettmelken und Fässli-Schiessen steht auf dem Programm, und am Stand der Berner Ludotheken kann man sich durch die vier Jahreszeiten spielen. Fussball-Fans schliesslich kommen an der Autogrammstunde des BSC Young Boys auf ihre Rechnung: Am 6. Oktober von 12.30 - 13.30 Uhr kann von Spielern der 1. Mannschaft ein Autogramm ergattert werden.

Playmobil lockt mit Drachen

Ein Publikumsmagnet ist auch der Stand des deutschen System-Herstellers Playmobil. Mit dem Asia-Drachenland präsentiert er eine Neuheit, die mit raffinierten Spielfunktionen Kinder ab fünf Jahren in ihren Bann zieht. Mit dem ebenfalls neu kreierten Shopping-Center von Playmobil werden auch Mädchenträume wahr. Zu den Messehighlights des Spielwarenherstellers Hasbro gehört das Monopoly Imperium: Bei dieser Spielneuheit geht es darum, sich ein Markenimperium aufzubauen und Besitzer der grössten und coolsten Marken zu werden. Neu ist ebenfalls die Figur des Recyclingprofis «Rowdy» von Knetmassen-Hersteller Play-Doh, der bei Kindern ab drei Jahren hoch im Kurs steht. Auch eine Vielzahl von Lernspielen ist an der Suisse Toy anzutreffen. So liegen etwa die neusten Ausgaben der bambino-LÜK-Hefte auf, die ideale Lernbegleiter für Kinder sind und durch genaues Beobachten, Vergleichen und Zuordnen den Wortschatz erweitern und die allgemeine Konzentrationsfähigkeit trainieren.

Strategiespiele für Gross und Klein

Lohnenswert ist der Besuch beim Schweizer Brettspiel-Hersteller cuboro. An der Suisse Toy stellt dieser mit «cuboro tricky ways» eine Neuheit vor. Ziel des neuen Spiels: Immer neue und längere Wege zu diversen Zielfeldern zu finden. Dabei ist Köpfchen gefragt. Mit der einfachen Spielversion können bereits Kinder ab sechs Jahren durch geschicktes Kombinieren Punkte sammeln. So können sich Familien stundenlang unterhalten. Ein Highlight sind auch die cuboro-Schweizermeisterschaften, die während der Suisse Toy stattfinden. Dabei messen sich die besten Kugelbahnbauerinnen und –bauer, die nur ein Ziel im Kopf haben: Den amtierenden Meister Helge Rehwald aus Ulm (DE) vom Thron zu stossen. Teilnehmen können alle, die innert 40 Minuten ein originelles Kugelbahnsystem mit möglichst langer Kugel-Laufdauer errichten wollen. Erneut vor Ort ist zudem das grosse cuboro-Spielpodest, das Erwachsene und Kinder gleichermassen in seinen Bann zieht.

Roger News