Mika zu sexy für ESPN

Im Finale von Street Fighter 5 wurde das Outfit getauscht

Für den amerikanischen TV-Sender ESPN ist das Standard-Outfit von R. Mika aus "Street Fighter 5" etwas zu freizügig.

Screenshot

Am Wochenende fanden auf der EVO 2016 zahlreiche Turniere statt, auch in "Street Fighter 5". Im Finale setzte sich "Infiltration" gegen "Fuudo" durch. Nach der ersten Runde ist aber etwas kurioses passiert. Wie berichtet wird, hat der Sender ESPN gebeten, das Outfit von R. Mika zu wechseln. Offenbar war es etwas zu sexy und freizügig für das TV-Publikum.

Statt dem Default-Outfit wurde demnach das "Story 1"-Skin verwendet. Ryan Harvey, der Dolmetscher des Events, musste das Ganze dem Pro-Gamer erklären, wie er auf Twitter berichtet. Bezeichnen wir die ganze Meldung also als kleinen Fun-Fact zum Start des Tages.

News Michael Sosinka