Phil Spencer spricht über State of Decay 3

Bekennt sich als Fan des Franchise

Seit der Ankündigung von "State of Decay 3" im Juli 2020 hat sich Entwicklerstudio Undead Labs und Publisher Xbox Game Studios mit weiteren Informationen zurückgehalten. Kaum mehr, als dass ein neues Studio in Orlando gegründet wurde und, dass das Team sich vergrößert, ist über das Projekt bekannt. In der letzten Folge des Xbox Era-Podcasts hat sich Phil Spencer, der CEO von Microsoft Gaming, zu "State of Decay 3" geäussert und ruft uns die Existenz des Projektes wieder ins Gedächtnis. Aus seiner Aussage geht hervor, dass der Chef des Gaming-Giganten ein passionierter Spieler des Franchise ist.

Zum Thema "State of Decay 3" sagte Spencer in der 100. Folge des Xbox Era-Podcasts:

"...this one's probably not that big of a surprise for people who have watched me play, but I was a big State of Decay 2 player...looking at State of Decay 3, I'm incredibly excited about some of the advancements they're going to make. They've had this pattern - they've talked about it publically from State of Decay 1, to 2, to 3 and what they want to do, and we haven't shown a lot [of SoD3]... it's a game I really enjoy playing, I'm a big co-op player, I like building, I like resourcing...and I'm really excited about where that team's going."

Phil Spencer; CEO von Microsoft Gaming

Auf ein Release-Datum müssen wir uns jedoch noch weiterhin gedulden.

Karl Wojciechowski News