Star Wars Battlefront mit dedizierten Servern

Aber kein Server-Browser

"Star Wars: Battlefront" wird auf Dedicated Server setzen, wie der Lead Designer Jamie Keen in einem Interview bekannt gegeben hat.

Screenshot

Wie wir schon seit einigen Wochen wissen, wird "Star Wars: Battlefront" keinen Server-Browser bieten. Stattdessen kommt ein neues Matchmaking-System zum Einsatz, das auf den Skills der Spieler aufbaut. Doch wie sieht es mit dedizierten Servern aus? Oder basiert der Multiplayer des Shooters auf den anfälligeren Peer-to-Peer-Verbindungen?

Der Lead Designer Jamie Keen bestätigte auf Nachfrage die dedizierten Server, was offenbar auch für die Konsolen gilt: "Wir haben immer noch dedizierte Server. Unbedingt. Das ist eines unserer Kennzeichen, um sicher zu stellen, dass wir beispiellose Online-Server für das Spiel liefern."

"Star Wars Battlefront" wird am 19. November 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen. Vorher wird aber noch eine Open-Beta durchgeführt.

News Michael Sosinka