Fan entdeckt wissenschaftliches Easter Egg in Starfield

Ohne DNA läuft nichts

Auf dem Showcase von letzter Woche hat Bethesda den Charakter-Editor von "Starfield" gezeigt. Ein aufmerksamer Fan hat auf Reddit darauf hingewiesen, dass sich dort ein wissenschaftliches Easter Egg versteckt. So sind die Schieberegler des Editors, mit denen sich die unterschiedlichen Körpermerkmale einstellen lassen, wie Gelelektrophorese-Tests designt.

Die Gelelektrophorese ist ein molekularbiologischer Test, mit dessen Hilfe Gene untersucht werden können. Wie der User Pomatomaster erklärt, wird eine DNA-Probe auf eine Gelplatte gelegt, welche dann mithilfe elektrischen Stroms in Fragmente unterschiedlicher Größe aufgespalten wird. Da der in der DNA gespeicherte Code in Wechselwirkung mit der Umwelt letztendlich unser Aussehen bestimmt, ist die Verwendung dieses Designs äußerst passend. Auch unterstreicht es die Idee von "Starfield", in dem es um eine das Weltraum besiedelnde Kultur geht, in der Wissenschaft einen besonderen Stellenwert einnehmen sollte.

Karl Wojciechowski News