StarCraft II: Wings of Liberty

Nicht nur auf dem PC - "Risiko: StarCraft" steht an!

"StarCraft" ist ab heute nicht mehr exklusiv für den PC erhältlich. Auch Brettspieler können sich ab sofort in die wilden Schlachten zwischen den Terranern, den Zerg und den Protos werfen. Wie das geht? Mit dem neuen Brettspiel "Risiko: StarCraft".

ScreenshotDamit tritt "StarCraft" in bekannte Fußstapfen. Zum Beispiel gab es in der Vergangenheit schon "Risiko"-Versionen von Star Wars, Der Herr der Ringe oder 2210 A.D. Aus Videospieltechnischer Sicht wurde zuvor unter anderem "Halo Wars" als Grundlage für eine eigene Risiko-Variante verwendet. Falls ihr euch das Spiel zulegen möchtet, könnt ihr "Risiko: StarCraft" via Blizzard-Store käuflich erwerben.

StarCraft 2 ist kein einzelnes Spiel erscheinen sondern ein Spiel-Trilogie. Jeder Teil erzählt die Geschichte einer der drei Parteien. Jedes Kapitel wird dabei ca. 30 Missionen umfassen und somit dem Umfang eines normalen RTS-Titels entsprechen. Gestartet wird mit den Terranern, danach kommen die Zerg und die Protoss mit nach aktueller Planung einem Abstand von ca. einem Jahr.

News Flo