Keine Singleplayer-Inhalte für StarCraft 2 geplant

Update 3.17 in Arbeit

Für "StarCraft 2" sind keine weiteren Singleplayer-Inhalte wie "Novas Geheimmissionen" geplant. Stattdessen kümmert sich Blizzard Entertainment um den Koop-Modus.

Der Lead Co-op Designer David Sum hat auf der gamescom 2017 in Köln bestätigt, dass für "StarCraft 2" keine weitere Singleplayer-Inhalte wie "Novas Geheimmissionen" geplant sind. Derzeit wird an dem Update 3.17 gearbeitet, das einen neuen Koop-Kommandanten, einen neuen Ansager, eine weitere Koop-Mission, Premium-Skins, Hierarchiestufen und mehr bietet. Laut Blizzard Entertainment ist der Koop-Modus deutlich beliebter, als man es anfangs gedacht hat. Darauf liegt nun der Fokus.

Zum neuen Koop-Kommandanten Dehaka heißt es: "Die Zerg sind für ihre Fähigkeit bekannt, sich anzupassen und zu mutieren. Keine Kreatur verkörpert diese Eigenschaften besser als Dehaka. Er wird im Laufe der Schlacht immer stärker und kann sich perfekt an jeden Gegner anpassen. Seine Armee verfügt über eine lange Reihe an Fähigkeiten, sodass ihr auf alles vorbereitet seid, was auch immer das Missionsziel ist. Dehaka führt sein Rudel mit der Listigkeit und Wildheit an, für die die Urzerg bekannt sind."

StarCraft 2 ist kein einzelnes Spiel erscheinen sondern ein Spiel-Trilogie. Jeder Teil erzählt die Geschichte einer der drei Parteien. Jedes Kapitel wird dabei ca. 30 Missionen umfassen und somit dem Umfang eines normalen RTS-Titels entsprechen. Gestartet wird mit den Terranern, danach kommen die Zerg und die Protoss mit nach aktueller Planung einem Abstand von ca. einem Jahr.

Michael Sosinka News
ege