StarCraft II: Wings of Liberty

Blizzards Strategiespiel bricht Verkaufsrekorde

Gut zwölf Jahre nach der Erstveröffentlichung von "StarCraft" erschien das Sequel am 27. Juli im Handel. Entsprechend gross waren die Erwartungen. Nun sind die Verkaufszahlen bekanntegeben worden. In den ersten 48 Stunden wurden sagenhafte 1.5 Millionen Kopien verkauft.

39535

Bereits nach 24 Stunden war es klar: Der neue Strategietitel von Blizzard wird vermutlich Rekorde brechen.
Laut den Publishern ist es sogar der bestverkaufte Strategietitel, der je aus der Schmiede von Blizzard auf den Markt gelassen wurde.

"Wir sind hocherfreut, dass sich so viele Leute rund um die Welt bereits eine Kopie des Spiels geholt haben und wir freuen uns darauf, umso mehr Spieler in den zukünftigen Wochen und Monaten im Battle.net begrüssen zu dürfen"Blizzard-Kopf Mike Morhaime

Laut GameStop ist es das bestverkaufte PC-Spiel seit 2008. Auch damals war es ein Blizzard-Spiel, das für Furore gesorgt hatte. Es handelte sich um die Erweiterung "Wrath of the Lich King" für das Online-Rollenspiel "World of Warcraft."

Natürlich wurde "Call of Duty 4: Modern Warfare 2" in den ersten 48 Stunden 4.7 Millionen Mal verkauft, allerdings darf man dabei nicht vergessen, dass es sich dabei um ein Multi-Plattform-Spiel handelte.

StarCraft 2 ist kein einzelnes Spiel erscheinen sondern ein Spiel-Trilogie. Jeder Teil erzählt die Geschichte einer der drei Parteien. Jedes Kapitel wird dabei ca. 30 Missionen umfassen und somit dem Umfang eines normalen RTS-Titels entsprechen. Gestartet wird mit den Terranern, danach kommen die Zerg und die Protoss mit nach aktueller Planung einem Abstand von ca. einem Jahr.

News NULL