Star Wars Battlefront 2 ohne VR-Inhalte

Das VR-Headset kommt nicht zum Einsatz

Michael Sosinka

Im Gegensatz zu dem Vorgänger wird das neue "Star Wars Battlefront 2" auf VR-Inhalte verzichten müssen. Das ist irgendwie schade.

Das erste "Star Wars Battlefront" hat noch eine VR-Mission gehabt, auch wenn sie recht kurz war. Zuletzt kam das Gerücht auf, dass der zweite Teil einen ähnlichen Auftrag bieten könnte. Das ist allerdings nicht der Fall. Wie der Producer Matt Webster in einem Interview bekannt gegeben hat, wird "Star Wars Battlefront 2" keinerlei VR-Inhalte enthalten.

Laut ihm war die VR-Mission für "Star Wars Battlefront" aus dem Jahr 2015 bereits aufwendig genug. Dennoch stellt die virtuelle Realität für die Entwickler bei Criterion (das Studio arbeitet an dem Shooter mit) ein wichtiges Thema dar. Zukünftige Projekte könnten es also anders machen. "Star Wars Battlefront 2" wird am 17. November 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.