Entwickler über Star Wars Battlefront 2

Wie die Lücke zwischen Episode 6&7 geschlossen wird

Die Entwickler von "Star Wars Battlefront 2" gehen auf die Story des Shooters ein, die zwischen der sechsten und siebten Episode stattfindet.

"Star Wars Battlefront 2" wird bekanntlich die 30-jährige Lücke zwischen "Star Wars Episode 6: Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und Star Wars Episode 7: Das Erwachen der Macht" schliessen. Auf dieses Thema sind Mark Thompson, Director bei EA Motive, Matt Webster, Executive Producer bei EA Criterion Games, und Steve Blank, Creative Executive in der Storygruppe von LucasFilm, eingegangen.

"Im Vorfeld zu Das Erwachen der Macht hatten wir begonnen, eine Reihe neuer Geschichten zu entwickeln, die diese zeitliche Lücke ein wenig füllen sollten. Die Jungs hatten sämtliches Material gelesen: 'Verlorene Welten' von Claudia Gray, 'Nachspiel' von Chuck Wendig, 'Imperium in Trümmern' von Greg Rucka … all diese verschiedenen Werke," so Steve Blank.

Er ergänzte: "Als sie also mit ihrem Vorschlag ankamen, hatten sie bereits all diese Ideen, die wir in die Welt gesetzt hatten, integriert. Wir waren daher sofort mit dabei, als sie uns alles präsentierten. Es war eine faszinierende Zukunftsaussicht, dies im Rahmen eines Spiels umzusetzen, diese Geschichten visuell erzählen zu können. In einem Comic hat man einen tollen grafischen Aspekt, aber bei Romanen fehlt dieses Element. Es schien etwas zu sein, dem man sich in einem Videospiel ausführlich widmen konnte."

Ein passendes Video wurde ebenfalls veröffentlicht. "Star Wars Battlefront 2" wird am 17. November 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

News Michael Sosinka