Star Wars Battlefront 2 hat dedizierte Server

Server-Browser noch nicht bestätigt

Michael Sosinka

Im Multiplayer-Modus von "Star Wars Battlefront 2" setzt DICE auf dedizierte Server. Das hat der Associate Design Director Dennis Brännvall bestätigt.

Dennis Brännvall, Associate Design Director bei DICE, hat bestätigt, dass "Star Wars Battlefront 2" dedizierte Server bieten wird: "Wir werden dedizierte Server haben, so wie immer." Damit wird auf die anfällige Peer-to-Peer-Verbindung verzichtet. Ob es einen Server-Browser geben wird, hat Dennis Brännvall nicht verraten. "Star Wars Battlefront 2" wird am 17. November 2017 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

Mit Modi für bis zu 40 Spieler entführt der Multiplayer von "Star Wars Battlefront 2" die Gamer an zahlreiche bekannte Schauplätze aus allen drei Epochen: Die Prequel-, die Original- und die neue Trilogie. Ausserdem reist man an Schauplätze wie die Urwälder von Yavin 4, den Raumhafen von Mos Eisley und die Starkiller-Basis. Man wählt zahlreiche Land- und Luftfahrzeuge und nutzt das Fortschrittssystem für alle Helden, Schurken, Truppler und Sternenjäger des Spiels.