General Grievous macht sich für Star Wars Battlefront 2 bereit

Update erscheint nächste Woche

In der nächsten Woche wird ein neues Update für "Star Wars Battlefront 2" erscheinen, das General Grievous enthält.

Screenshot

General Grievous wird am 30. Oktober 2018 über ein kostenloses Update für "Star Wars Battlefront 2" erscheinen, wie DICE bestätigt hat. Zu ihm heißt es: "General Grievous ist ein hünenhafter Kaleesh, und schon seine Anwesenheit löst bei seinen Feinden Unbehagen aus. Nach einer schweren Verwundung wurde Grievous' Körper transformiert, und später führte ihn der Sith-Lord Count Dooku in die Kunst des Lichtschwertkampfes ein - wodurch er zu einer wahrhaftigen Verkörperung von Angst und Schrecken wurde. In den Klonkriegen gegen die Galaktische Republik war er der Oberste Commander der Konföderation unabhängiger Systeme oder Separatisten-Allianz. Im Verlauf des Krieges führte er die Droidenarmee bei Schlachten überall in der Galaxis an und traf dabei mehrmals auf die Jedi und General Obi-Wan Kenobi. Stets konnte er dabei entkommen, aber durch diese Begegnungen wurde der Jedi-Meister zu einer Art Erzfeind für General Grievous."

So spielt sich General Grievous

  • General Grievous soll in Star Wars Battlefront II Angst und Schrecken auslösen und den Eindruck eines überlegenen Gegners vermitteln. Er ist körperlich einer der größten Charaktere im Spiel und kämpft mit zwei – manchmal sogar vier – Lichtschwertern.
  • Seine Basisangriffssequenzen bestreitet General Grievous mit zwei Lichtschwertern. Im Verteidigungsmodus kann er damit gegnerische Schwerthiebe und Blaster-Schüsse abwehren.
  • Der überaus fähige Kämpfer war außerdem bekannt für seine charakteristischen Manöver mit bis zu vier Jedi-Waffen, die er ausnahmslos ihren früheren Besitzern abgenommen hatte (wir haben seine Lichtschwerter nach ihrem Aussehen in Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith gestaltet). Einige dieser Manöver haben wir in Star Wars Battlefront II in seine Fähigkeiten überführt.
  • Da wäre zunächst einmal der Schubvorstoß. Er beruht auf einer Begegnung zwischen Grievous und Obi-Wan in der Clone Wars-Serie. Bei diesem Angriff schnellt Grievous mit allen vier Lichtschwerter nach vorne, sticht zu, verursacht Schaden und schleudert das Ziel zu Boden.
  • Die zweite Fähigkeit ist der Unerbittliche Vorstoß. Er entstammt einem anderen Kampf mit Obi-Wan Kenobi aus Die Rache der Sith, und Grievous bildet dabei eine Art rotierende Lichtschwertmauer vor sich, am Boden entzünden sich Funken, und er stößt vor wie eine schreckliche Maschine. Bei einem Unerbittlichen Vorstoß blockt General Grievous sämtliche Angriffe von vorne, während er bei allen Schaden verursacht, die dumm genug sind, sich ihm in den Weg zu stellen.
  • Auf der strategischen Seite verfügt General Grievous über die Fähigkeit Klauenansturm, dank der er in kürzester Zeit vom Kampfplatz fliehen kann. Nach Aktivierung geht er auf alle sechs Gliedmaßen und stürmt nach vorne, wobei er bei Gegnern Schaden verursacht und sie aus dem Weg schiebt. Ein unangenehmer Anblick für Feinde – und hochgradig effektiv, wenn dringend ein Fluchtweg gebraucht wird.
Michael Sosinka News