Crowdfunding-Schub für Star Citizen

Dank der CitizenCon

Dank der CitizenCon konnte Cloud Imperium Games deutlich mehr Geld für die Entwicklung von "Star Citizen" einnehmen.

Dank der CitizenCon, die am 10. Oktober 2018 stattfand, auf der zum Beispiel ein toller Trailer mit vielen Stars gezeigt wurde, und der Veröffentlichung der Alpha 3.3, konnte Cloud Imperium Games das Crowdfunding für "Star Citizen" ordentlich anheizen. Alleine in der letzten Wochen kamen über 1,36 Millionen US-Dollar zusammen.

Das ist ein massiver Anstieg, denn in dieser einen Woche wurde mehr eingenommen als in den fünf Wochen zuvor zusammengerechnet. Aktuell hat Cloud Imperium Games über 196 Millionen US-Dollar für die Entwicklung des Weltraumspiels eingesammelt. Details stehen auf der offiziellen Seite

Star Citizen ist das neueste Spieleprojekt von Wing Commander Vater Chris Roberts. Das nur für den PC erscheinende Spiel schließt dabei an Roberts Erfolgsserie Wing Commander an und das sowohl vom Weltall als Background als auch von den Besonderheiten, welche schon seine Wing Commander Serie auszeichneten, man braucht einen schnellen PC.

Michael Sosinka News