Splatoon-Teams treten in Paris zum Finale an

Live-Stream bietet einen Vorgeschmack auf Splatoon 2

Sechs Monate lang haben sich einige der besten "Splatoon"-Teams Europas spektakuläre Farbschlachten auf höchstem Niveau geliefert. Jetzt ist die Zeit für den großen Showdown gekommen: Beim ESL Go4Splatoon Europe Grand Final in Paris kämpfen am Samstag, dem 1. April, ab 14:00 Uhr MESZ vier Teams darum, wer sich Inkling-Meister aller Klassen nennen darf.

Offizielle Pressemeldung

Als Hauptgewinn winkt den Mitgliedern der Siegerteams nicht nur ewiger Ruhm, sondern auch jeweils ein Exemplar der ersten mobilen TV-Konsole der Welt: Nintendo Switch. Sie hat sich mit ihrer Veröffentlichung am 3. März bereits am Launch-Wochenende sowohl europaweit als auch in Deutschland erfolgreicher verkauft als jede andere Nintendo-Konsole im Zuge ihres Marktstarts.

Gespannte Splatoon-Fans können das ganze Turnier live über den Twitch-Kanal von Nintendo of Europe verfolgen. Folgende 4er-Teams haben es in die Endrunde geschafft:

  • Extermination (Deutschland) – erreichte vier der sechs monatlich ausgetragenen Endspiele
  • BYE (aus ganz Europa) – das erste Team, das die Erfolgs-Serie von Extermination unterbrechen konnte und den Oktober-Cup gewann
  • Rising Moon (Frankreich) – das einzige Team, das sich zwei Siege der monatlichen ESL Go4Splatoon Cups sichern konnte
  • Crème Fresh (Frankreich) – Sieger des "Splatoon"-Showdowns auf der gamescom 2016

Bevor der Startschuss zum Finale in Paris fällt, können die Zuschauer einen Blick in die Zukunft werfen: Auf "Splatoon 2", die Fortsetzung des gefeierten Original-Titels. In einer Vorabversion werden einige der neuen Wettkampf-Taktiken und -Techniken gezeigt, auf die sich die Nintendo Switch-Fans ab diesen Sommer freuen dürfen.

Am 1. April ab 14:00 Uhr heißt es also: Auf nach Paris – oder Nintendos Twitch-Kanal einschalten. Um bis dahin immer auf dem neusten Stand zu bleiben, lohnt sich ein regelmäßiger Blick auf die Facebook-Seite von "Splatoon0" und in den offiziellen Twitter-Account von Nintendo of Europe.

News Roger