E-Sport: Splatoon 2 European Championship

Jetzt geht's ums Ganze!

Halbzeit bei der Splatoon 2 European Championship 2018-2019: Sechs nationale Siegerteams haben sich bereits für die Finalrunde qualifiziert, sechs weitere müssen sich ihr Ticket erst noch erkämpfen. Im Frühjahr 2019 dürften dann alle Augen der Videospielwelt auf den vier Farbkämpfern des deutschen Teams BackSquids ruhen. Die amtierenden Europameister und Vizeweltmeister mussten sich im Juni, bei der Splatoon 2 World Championship auf der E3 in Los Angeles, nur knapp den japanischen GGBoyz geschlagen geben. Jetzt haben sie sich umgruppiert und sich bei der Splatoon 2 German Championship erneut als bestes, deutsches Team behauptet. Dem Projekt Titelverteidigung steht damit nichts mehr im Wege. Splatoon 2-Fans aus ganz Europa sind derzeit gespannt: Welche Teams werden aus der zweiten Vorrunde als Sieger hervorgehen? Und kann eines davon den BackSquids die Farbtinte reichen?

Screenshot

In mega-spannenden Länderturnieren der ersten Halbzeit sind einige der routiniertesten "Splatoon 2"-Teams Europas gegeneinander angetreten. Die besten Teams der folgenden sechs Länder haben sich bereits einen Startplatz in der Endrunde gesichert:

Deutschland: BackSquids, Sieger der deutschen Splatoon 2-Meisterschaft auf der gamescom 2018
Schweiz: Huitante, Sieger bei der Zürich Game Show
Niederlande: Polderlantis, Sieger beim First Look Festival
Belgien: Overtime, Sieger auf der Convention GameForce
Spanien: Polarized, Gewinner bei der Madrid Games Week
Österreich: Team ?, Gewinner bei der Game City

Übrigens kehren nicht nur die BackSquids auf die grosse Bühne zurück. Auch die Teams Polderlantis aus den Niederlanden und Overtime aus Belgien verfügen über reichlich Wettkampferfahrung. Unter anderem haben auch sie in der Endrunde der letzten Europameisterschaft um Ruhm und Ehre gekämpft. Das Schweizer Team Huitante geht jetzt bereits in die Annalen der Videospielgeschichte ein – als erstes Team überhaupt, das ein großes "Splatoon 2"-Turnier in seinem Land gewonnen hat, da die Schweiz erstmalig bei der Europameisterschaft teilnimmt. Sein Ehrgeiz ging ursprünglich nur dahin, an der Landesmeisterschaft teilzunehmen – ohne auch nur zu ahnen, dass es schließlich die Schweizer Farben im europäischen Finale vertreten würde.

Für Spanien tritt Team Polarized an – die Newcomer konnten die Qualifikationsphase gegen Landesmeister Spanish Army mit 4:0 für sich entscheiden – und etablierten sich somit gleich als ernstzunehmende Gegner.

Die österreichischen Champions von Team ? hatten sich zunächst nur zusammengetan, um ein wenig Spielspass zu erleben. Aber nach ihren letzten Auftritten scheinen auch sie für jede Sensation gut zu sein. Womöglich auch im kommenden Frühjahr …

Sechs Turniere stehen noch aus, darunter die stets heiss umkämpften "Splatoon 2"-Meisterschaften in Frankreich und Großbritannien. Werden das französische Team Alliance Rogue und das das britische Team Mako dort erneut das Rennen machen? Oder erweisen sich ganz neue Inklinge als die treffsichersten Farbkanoniere?

Die zweite Halbzeit beginnt Ende Oktober

Frankreich: Paris Games Week, Freitag, 26. bis Sonntag, 28. Oktober
Portugal: Lisboa Games Week, Samstag, 17. bis Sonntag, 18. November
Grossbritannien: MCM Birmingham, Samstag, 24. bis Sonntag, 25. November
Russland: Level Up Day, Sonntag, 2. Dezember
Italien: wird noch bekannt gegeben
Nordische Länder: wird noch bekannt gegeben

Sechs bevorstehende Länder-Turniere, sechs Sieger und damit sechs Anwärter auf den Meistertitel der Splatoon 2 European Championship 2018-2019, die im Frühjahr 2019 stattfinden wird. Das wird ein spannender Nintendo-Herbst, in dem sich nicht nur die Blätter bunt färben. Und auch für den Winter sollten sich die Teams bereits jetzt warm anziehen.

Roger News
ege