Niantic und die WebAR-Technologie

Lightship VPS

Roger

Niantic bringt Lightship VPS für das Web auf den Markt. Damit macht das Echtwelt-Metaversum von Niantic den Sprung in den Browser. Außerdem stellt Niantic damit seine umfangreiche AR-Mapping-Arbeit der letzten Jahre für kreative Entwickler auf der ganzen Welt zur Verfügung.

Der Schritt markiert einen wichtigen Meilenstein für das Web und AR. Einem größeren Kreis von Entwicklern und Marken steht nun ein starkes Tool für WebAR zur Verfügung. Dieses Tool erkennt nicht nur wo sich Nutzer gerade befinden, sondern liefert zusätzlich relevante Informationen, die es ermöglichen, virtuelle und reale Interaktionspunkte besser zu integrieren.

Wie funktioniert Lightship VPS für Web?

Lightship VPS für das Web ermöglicht es Entwicklern, alltägliche Orte in aufregende Ziele zu verwandeln. VPS (oder Visual Positioning System) verbindet die reale mit der digitalen Welt, indem AR-Inhalte an Orten verankert werden und virtuelle Objekte mit ihrer Umgebung interagieren können.

Entwickler können VPS-aktivierte Orte zur AR-Karte von Niantic hinzufügen oder sofort die über 100'000 zum Start verfügbaren VPS-aktivierten Orte nutzen, um ihre eigenen ortsbezogenen WebAR-Erlebnisse zu erstellen. VPS-aktivierte Orte sind nicht nur Straßenbilder oder öffentliche Wahrzeichen, sondern vielmehr eine Sammlung öffentlich zugänglicher Orte wie Parks, Wege, lokale Geschäfte und vieles mehr. Die AR-Karte von Niantic wird von Entwicklern, Vermessungsingenieuren und Spielern von Titeln wie "Pokémon GO" gemeinsam als Community erstellt und basiert auf Scans von realen Orten.