Disney verkauft FoxNext Games an Scopely

Markenrechte sind nicht enthalten

Disney hat FoxNext Games und damit auch die Cold Iron Studios an Scopely verkauft. Was wird nun aus dem neuen "Alien"-Spiel?

Screenshot

Disney hat das Studio FoxNext Games, das es durch den Kauf von 20th Century Fox erhalten hat, an den Mobile-Games-Entwickler Scopely ("Star Trek: Fleet Command" und "The Walking Dead: Road to Survivial") weiterverkauft. Markenrechte gehören allerdings nicht dazu. FoxNext Games hat das Mobile-Game "Marvel Strike Force" veröffentlicht. Das Studio entwickelt ausserdem "Avatar: Pandora Rising". Insgesamt hat FoxNext Games Los Angeles knapp 200 Mitarbeiter.

Die Cold Iron Studios, die zu FoxNext Games gehören und derzeit an einem "Alien"-Shooter arbeiten, will Scopely jedoch wieder verkaufen. Das liegt daran, dass Cold Iron PC- und Konsolen-Spiele entwickelt, während sich Scopely auf Mobile-Games konzentriert. Bei Cold Iron arbeiten etwa 50 Personen. Was aus dem "Alien"-Spiel wird, ist nicht bekannt.

Unter "Gaming News" veröffentlichen wir allgemeine Meldungen zu Themen rund ums Gaming.

Michael Sosinka News