gamescom awards 2019

Sony mit drei Auszeichnungen...

Die ersten Gewinner der begehrtesten Preise der europäischen Computer- und Videospielindustrie stehen fest. Im Rahmen der gamescom: Opening Night Live, moderiert von Geoff Keighley, wurden die gamescom awards in insgesamt neun Genre- und fünf Plattform-Kategorien verliehen. Live vor Ort waren mehr als 1.500 Zuschauer dabei sowie viele weitere gamescom-Fans im Livestream. Mehr als 160 Einreichungen gingen beim Awardbüro ein, das auch in diesem Jahr von der Stiftung Digitale Spielekultur geleitet wird.

Die Sieger der gamescom awards 2019 stehen fest

Der Spielebaukasten „Dreams“ von Sony Interactive Entertainment gewinnt in den Kategorien Best Sony PlayStation 4 Game und Most Original Game. Ein weiterer Sony-Titel, "Concrete Genie", wurde von der Jury zudem als Best Family Game ausgezeichnet. Das Remake von "The Legend of Zelda: Link’s Awakening" holte die Auszeichnung als Best Nintendo Switch Game, "Gears 5" die als Best Microsoft Xbox One Game.

Weitere Auszeichnungen für Codemasters, Koch Media und Ubisoft

Codemasters-Titel "Grid" und Koch Medias "Wasteland 3" wurden als Bestes Racing Game bzw. Best Role Playing Game ausgezeichnet, Ubisofts "Roller Champions" ist das Best Sports Game und "Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint" das Best PC Game.

Alle Gewinner-Titel der Kategorien-Gruppen Genre und Plattform haben die Chance, von der Jury des gamescom awards mit dem Hauptpreis Best of gamescom ausgezeichnet zu werden. Die Kategorien Best Hardware / Technology, Best Multiplayer Game, Best Ongoing Game und Best VR / AR Game werden von der internationalen Experten-Jury während der gamescom bewertet und am gamescom Samstag ab 15:30 Uhr im IGN@gamescom now studio verliehen. Dann werden auch die Gewinner in den weiteren Jury-Kategorien bekannt gegeben wie Best Games Company, Best of CAMPUS und dem gamescom Indie Award sowie diversen Fan-Kategorien, darunter die Auszeichnungen gamescom „Most Wanted“ Consumer Award und Best Streamer/Let’s Player.

Gewinner des gamescom awards 2019 im Überblick

Best Action Adventure Game

Blacksad: Under the Skin, astragon Entertainment

Best Action Game

DOOM Eternal, ZeniMax Germany

Best Family Game

Concrete Genie, Sony Interactive Entertainment

Best Racing Game

Grid, Codemasters

Best Role Playing Game

Wasteland 3, Koch Media

Best Simulation Game

Planet Zoo, Frontier

Best Sports Game

Roller Champions, Ubisoft

Best Strategy Game

Desperados III, THQ Nordic

Most Original Game

Dreams, Sony Interactive Entertainment

Best Microsoft Xbox One Game

Gears 5, Microsoft

Best Nintendo Switch Game

The Legend of Zelda: Link's Awakening, Nintendo

Best Sony PlayStation 4 Game

Dreams, Sony Interactive Entertainment

Best Mobile Game

Battle Chasers: Nightwar - Mobile Edition, HandyGames

Best PC Game

Tom Clancy’s Ghost Recon Breakpoint, Ubisoft

Noch offene Preise

Folgende Kategorien werden am gamescom-Samstag, 24. August 2019, ab 15:30 Uhr im IGN@gamescom now studio verliehen:

Best of gamescom

Best VR / AR Game (Jury-Kategorie)

Best Hardware / Technology (Jury-Kategorie)

Best Multiplayer Game (Jury-Kategorie)

Best Ongoing Game (Jury-Kategorie)

Best Games Company(Jury-Kategorie)

HEART OF GAMING Award(Jury-Kategorie)

gamescom Indie Award(Jury-Kategorie)

Best of CAMPUS(Jury-Kategorie)

Best Booth (Fan-Kategorie)

Best eSports Experience (Fan-Kategorie)

Best Streamer/Let's Player (Fan-Kategorie)

gamescom "Most Wanted" Consumer Award (Fan-Kategorie)

Roger News