Sphere - Flying Cities verlässt Early Access im September

Zweites Story-Update bringt sechs neue Kampagnenmissionen

Publisher Assemble Entertainment veröffentlicht das neue Early-Access-Update "Story Phase ll" des Sci-Fi Survival City-Builders "Sphere - Flying Cities". Ausserdem verlässt der Titel im September den Early-Access und erscheint in vollem Umfang auf Steam und GOG.

Das neue Early-Access-Update "Story Phase ll" enthält - wie der Name schon verrät - neue Story-Inhalte für "Sphere - Flying Cities" und insgesamt ganze sechs neue Kampagnenmissionen mit einem neuen Charakter, Zwischensequenzen und vielen Verbesserungen. Der neue Charakter in Sphere ist Professor LaFleur, den Spielerinnen und Spieler in der Rolle des Commanders zu rekrutieren versuchen, um mit ihm gemeinsam an einer Lösung für die Zukunft der Menschheit zu arbeiten.

"Sphere - Flying Cities" ist ein post-apokalyptischer Sci-Fi-Survival-City-Builder und spielt in einer dystopischen Zukunft. In dieser wurde der Mond von einem Asteroiden vollkommen zerstört - die Überreste stürzten auf die Erde herab und machten die Erdoberfläche unbewohnbar. Dank der Anti-Schwerkraft-Technologie konnten sich die letzten Überlebenden in eine Forschungsstation retten, welche nun in der Erdatmosphäre schwebt. Dies ist die Geburtsstunde der ersten fliegenden Stadt! Als Commander der fliegenden Stadt, ist es nun die Aufgabe der Spielerinnen und Spieler Ressourcen aus der Erdatmosphäre zu gewinnen, den Energiehaushalt im Auge zu behalten, Forschung zu betreiben und das Überleben der Kolonie zu sichern. Denn ähnlich wie bei anderen grossen Genre-Vertretern wie "Endzone - A World Apart" oder "Frostpunk" lauert auch bei "Sphere - Flying Cities" hinter jeder Ecke eine lebensbedrohliche Gefahr für die gesamte Kolonie.

sebastian.essner News