Xbox Game Pass Konkurrent erwartet

Sonys Projekt Spartacus könnte nächste Woche vorgestellt werden

Sony bereitet sich Angaben der Website Bloomberg zufolge auf den Reveal des PlayStation-Streaming-Services "Projekt Spartacus" vor. Demnach soll der Service in der kommenden Woche vorgestellt werden. Der Bericht stammt von Takashi Mochizuki und Jason Schreier. Letzterer hat im Dezember letzten Jahres die Pläne für das bisher nicht offiziell angekündigte Projekt geleakt. Es gilt als Sonys Antwort auf den Xbox Game Pass von Microsoft, wird allerdings voraussichtlich keine Day-One-Titel enthalten.

Bereits im Januar haben wir euch an dieser Stelle über sich verdichtende Anzeichen auf "Projekt Spartacus" berichtet. Zwischenzeitig hat auch Jeff Grubb von VentureBeat den Leak von Bloomberg bestätigt. Er hat auch konkret die drei Stufen des Services benannt:

  • Essential (9,99$/Monat): Im Grunde vergleichbar mit PS Plus; Online-Gaming, kostenlose Spiele und Rabatte

  • Extra (12,99$/Monat): Enthält neben den Leistungen des Essential-Pakets noch den Zugriff auf die PS Now-Spiele; derzeit sind es rund 300 Spiele, welche auf der Festplatte installiert werden können; möglicherweise erfährt der Service mit "Projekt Spartacus" eine Anpassung

  • Premium (15,99$/Monat): Zusätzlich zu den Leistungen von Essential und Extra soll dieses Paket eine Bibliothek mit Spieleklassikern von PS1-, PS2-, PS3- und PSP-Titeln enthalten; Demos für neue Spiele

Karl Wojciechowski News