Skull & Bones-Studio-Chef zurückgetreten

Er bleibt jedoch bei Ubisoft

Hugues Ricour, der Managing-Director von Ubisoft Singapur, hat seinen Posten verloren. Er bleibt allerdings bei Ubisoft.

Screenshot

Hugues Ricour, der Managing-Director von Ubisoft Singapur, das für "Skull & Bones" verantwortlich ist, ist von seinem Posten zurückgetreten. Im August 2020 kursierten bereits Berichte, in denen behauptet wurde, Hugues Ricour sei der sexuellen Belästigung beschuldigt worden. Kotaku berichtet auch, dass sein Führungsstil Mobbing und Vergeltungsmassnahmen beinhaltet hat. In einer internen E-Mail, die Kotaku erhielt, heisst es: "Die Ergebnisse der Führungsüberprüfung, die in den letzten Wochen von unseren externen Partnern durchgeführt wurde, machen es ihm unmöglich, diese Position weiter auszuüben."

Ubisoft hat den Rücktritt zwar bestätigt, allerdings bleibt Hugues Ricour weiter im Unternehmen: "Wir können bestätigen, dass Hugues Ricour sowohl von seiner Rolle als Managing-Director zurücktritt als auch das Studio in Singapur verlässt, aber bei Ubisoft bleiben wird." Matthew Thorpe und Debbie Lee werden Ubisoft Singapur vorerst leiten, wie berichtet wird.

Michael Sosinka News