SEGA will alte Marken wiederbeleben

Neue IPs sollen ebenfalls erschaffen werden

Michael Sosinka

SEGA möchte klassische Marken zurückbringen. Welche Titel neue aufgelegt werden sollen, ist allerdings unbekannt. Zudem sind ebenfalls neue Spiele vorgesehen.

SEGA hat im Rahmen der Bekanntgabe seiner Geschäftszahlen bestätigt, dass man existierende Serien ausbauen und weitere Marken erwerben möchte. Hinzu kommt, dass man alte Marken zurückbringen möchte. SEGA will demnach seine Klassiker wiederbeleben. Neue IPs sollen ebenfalls erschaffen werden.

Grundsätzlich sollen mit diesen Massnahmen weltweite Hits entwickelt werden. Weiterhin sollen mehrere Plattformen (Mobile, PC und Konsolen) berücksichtigt und das digitale Geschäft ausgebaut werden. Laut SEGA haben sich "Persona 5" und "Total War: Warhammer" im letzten Geschäftsjahr gut geschlagen.

Im aktuellen Finanzjahr (bis 31. März 2018) möchte SEGA mit Titeln wie "Persona 5" (westliche Verkäufe), "Warhammer 40.000: Dawn of War 3", "Endless Space 2" und "Total War: Warhammer 2" punkten. Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat SEGA 10,28 Millionen Spiele verkauft. Aktuell sollen es 11,6 Millionen werden.