Sea of Thieves verzichtet auf Crossover

Kein Fluch der Karibik

Michael Sosinka

Beim Piratenspiel "Sea of Thieves" wird auf Crossover-Inhalte mit anderen Marken verzichtet. Es gibt also kein "Fluch der Karibik".

Das Piratenspiel "Sea of Thieves" bietet sich natürlich bestens für ein Crossover mit "Fluch der Karibik" an, aber man wird in dem Titel dennoch nicht auf Jack Sparrow treffen. Rare und Microsoft verzichten auf Crossover-Inhalte mit anderen Marken, wie nun bestätigt wurde.

"Wir werden nichts Besonderes hinzufügen, das mit anderen Marken zu tun hat, aber man kann sich sicher sein, dass man jedes Mal, wenn man Sea of Thieves spielt, die volle Dosis an Piraten-Abenteuern bekommen wird," heisst es auf Twitter. "Sea of Thieves" wird am 20. März 2018 für den PC und die Xbox One erscheinen.