Sony will nur die besten Spiele

Deswegen lässt man den Entwicklern die nötige Zeit

Sony Interactive Entertainment möchte keine halben Sachen machen. Laut dem PlayStation-Chef Jim Ryan will man nur die besten Spiele.

Screenshot

Jim Ryan, Der Präsident und CEO von Sony Interactive Entertainment, hat in einem Interview verraten, dass man seinen Entwicklern die nötige Zeit gibt, um grossartige Spiele zu entwickeln. Denn Sony will nur die besten Spiele, so Jim Ryan. "Es ist besser, zu warten und ein grossartiges Spiel zu haben, als zu hetzen und ein Spiel zu haben, das okay oder ganz gut ist. Spieler erinnern sich nur an die besten Spiele und nicht an die OK-Spiele," heisst es.

Er ergänzte: "Wenn es ein bestes Spiel ist, wollen die Spieler vielleicht eine Fortsetzung, und sie werden auch eine Fortsetzung kaufen wollen, aber niemand interessiert sich wirklich für ein Spiel, das nur okay ist. Natürlich werden wir aus finanziellen Gründen und aus Gründen des Produktportfolios auch Druck auf die Studios ausüben, ein bestimmtes Produkt innerhalb der erwarteten Zeit zu liefern. Aber im Allgemeinen wollen wir keine Produkte, die okay sind, wir wollen das Beste. Wir geben ihnen die Freiheit, ihre Kreativität auszudrücken, und wir glauben, dass sie sich entsprechend revanchieren und die besten Spiele liefern werden."

Michael Sosinka News