Salt and Sacrifice in Entwicklung

Nachfolger von Salt and Sanctuary

Michael Sosinka

Die Ska Studios haben mit dem Soulslike-Platformer "Salt and Sacrifice" einen Nachfolger zu "Salt and Sanctuary" angekündigt, der im ersten Quartal 2022 für PC, PlayStation 4 und PlayStation 5 erscheinen wird. Es ist auch ein Trailer zu sehen.

Video auf YouTube ansehen

James Silva von den Ska Studios zum neuen Ableger: "Salt and Sacrifice erweitert die Welt von Salt and Sanctuary um eine neue Ära und eine neue Region sowie eine neue Rolle, den Gebrandmarkten Inquisitor. Ein Gebrandmarkter Inquisitor ist ein verurteilter Krimineller, dessen Leben jedoch im Gegenzug für lebenslange Dienste im ewig währenden Krieg gegen die Magier verschont wurde. Magier sind Kreaturen elementarer Boshaftigkeit, für die es keine Hoffnung auf Erlösung gibt. Sie streifen durch die Welt, beschwören ihre Diener herbei und hinterlassen Verwüstung. Die Jagd auf einen Magier ist ein mehrstufiges Unterfangen. Dabei kämpft der Gejagte meist ebenso häufig mit anderen Magiern wie mit einem selbst."

Es heißt weiter: "Alle, die Salt and Sanctuary schon gespielt haben, dürften sich an die Verfolgung der Königin des Lächelns durch das Dorf erinnert fühlen: Sie beschwört zwei verfaulte Armbrustschützen, stolpert dann über den Aufgedunsenen Ritter, kämpft eine Weile gegen ihn, zieht sich erneut zurück, beschwört einen Bronzeritter und schleudert eine Salve Schwerter auf den Spieler, bevor sie sich schließlich in ihre Festung zurückzieht, wo sie - in die Ecke gedrängt, verzweifelt und angriffslustig – auf den Spieler wartet, um sich ihm in einem allerletzten Kampf zu stellen, aus dem es kein Entkommen gibt. Es ist ein verrückter Kampf aus Klingen, Projektilen, Schwertern und Zaubern."