DualSense als fantastische Herausforderung

Sackboy-Entwickler spricht über neues PS5-Feature

Laut dem Creative-Director von "Sackboy: A Big Adventure" soll der DualSense-Controller das Spiel deutlich verbessern.

Screenshot

Ned Waterhouse, der Creative-Director von "Sackboy: A Big Adventure", ist auf die Möglichkeiten des DualSense-Controllers der PlayStation 5 eingegangen, natürlich in Verbindung mit dem neuen Spiel: "Die PS5 ist eine leistungsstärkere Konsole, und sie hat eine ganze Reihe neuer Gadgets und Features zum Spielen, und das war für uns wirklich aufregend. DualSense war eine fantastische Herausforderung. Es war eine Herausforderung für uns, was kein Wegwerfbegriff ist. Es gibt keinen Bezugspunkt dafür. Es ist dieses einzigartige Stück Hardware. In vielerlei Hinsicht bietet LBP eine wirklich gute Gelegenheit, es zu präsentieren. Wir haben diese unglaublich haptische Welt. Sackboy ist sozusagen ein Synonym für diese High-Definition-Materialien. Es ist eine Welt, die sich aus vielen verschiedenen Arten von Material zusammensetzt."

Ned Waterhouse setze fort: "Was wir also mit DualSense erreichen wollten - und ich glaube, das ist uns gelungen - ist dieser Sinneseindruck der Fühlbarkeit, diese zusätzliche Verbindung zu deinem Sackboy, und damit dieses Gefühl des verstärkten Eintauchens. [...] Als Spieldesigner stellt dies eine einzigartige Herausforderung dar, aber es hat grossen Spass gemacht, dafür etwas zu entwerfen. Ich glaube, dass vor allem die Haptik die Verbindung zu deinem Sackboy und damit auch das Spiel wirklich verbessert."

Michael Sosinka News