Rockstar arbeitete an einem... Austin Powers Kart-Rennspiel?

Sega Dreamcast Spiel gecancelt

Rockstar Games, das Studio hinter "Red Dead Redemption" und "Grand Theft Auto", hat wie viele Studios jede Menge Titel in seiner Entwicklergeschichte, die nach Versuchen abgebrochen wurden. Erst kürzlich haben wir euch über "Bully 2" berichtet, zu dem es bereits vor vielen Jahren eine spielbare Version gegeben haben soll. Ein weiteres gecanceltes Spiel des Studios ist ein – halt dich fest – …Rennspiel mit "Austin Powers"-Charakteren.

Das Spiel sollte "Austin Powers: Mojo Rally" heissen und wie "Mario Kart" ein Kart-Racer werden, selbstverständlich mit Power-Ups. Als Bonus-Feature wurde beispielsweise ein Zeitreise-Element auf der Rennstrecke genannt. Die Charaktere sollten in dem Sega Dreamcast Spiel "halbrealistisch" sein. Es hätte aller Wahrscheinlichkeit nach die Einstufung E, also "Everyone", für jeden spielbar, erhalten. Rockstar Games hatte bereits eine Funk-Band für das Spiel engagiert.

Die Existenz des Spiels ist streng genommen keine News. Ein bereits auf das Jahr 2000 zurückgehendes Interview von IGN wurde kürzlich wieder aufgegriffen. In dem Interview sagte Executive Producer Nick Baynes zu dem kuriosen Titel:

“We have an extremely talented and experienced team in Brighton, and the end product will make you very, very horny.”

Nick Baynes, Rockstar Games

Karl Wojciechowski News