Zweites Dev-Diary zu Resident Evil Zero HD Remaster

Ein Blick zurück

Im neuen Dev-Diary zu "Resident Evil Zero HD Remaster" gehen die Entwickler bei Capcom unter anderem auch auf das Original ein.

Capcom hat zu "Resident Evil Zero HD Remaster" ein neues Dev-Diary veröffentlicht. Darin gehen die Entwickler auf die Entstehung des Originals ein und erklären zum Beispiel, welche Hürden es damals noch gab. "Resident Evil Zero HD Remaster" wird am 19. Januar 2016 für PC, Xbox 360, Xbox One, PlayStation 3 und PlayStation 4 erscheinen.

Für "Resident Evil Zero HD Remaster" verspricht Capcom eine verbesserte Grafik (1080p) sowie einen optimierten Sound mit 5.1-Abschmischung. Außerdem kann man zwischen einer neuen und der klassischen Steuerung wählen. Der Wesker-Modus ist ebenfalls an Bord: "Erstmals können Resident Evil 0-Spieler die Ereignisse, die zur ikonischen Spencer-Mansion führten, aus der Sicht von Albert Wesker und S.T.A.R.S.-Mitglied Rebecca Chambers erleben. Beide Figuren werden für diesen Modus über spezielle Outfits verfügen, wobei Wesker die Rolle von Billy Coen übernimmt."

„Resident Evil Zero“ ist eine 1:1-Umsetzung vom Spiel, das 2003 für den Gamecube auf den Markt kam.

News Michael Sosinka