Resident Evil Village hat offenere Spielumgebung

Erkundung soll sich lohnen

"Resident Evil Village" wird viele Möglichkeiten bieten, sich abseits der Haupthandlung zu beschäftigen. Das soll belohnt werden.

Screenshot

"Resident Evil Village" wird eine offenere Spielumgebung bieten, bei der man auch einige optionale Dinge abseits der Haupthandlung machen kann. Dazu sagte der Game-Director Morimasa Sato: "Dies ist in der Tat eine der neuesten Entwicklungen von Village. Wir haben eine offenere Umgebung vorbereitet und im Grunde sagen wir dem Spieler einfach, dass er gehen und Spass haben soll, was etwas ist, das Resident Evil vorher nicht getan hat. Während die Haupthandlung immer noch in der Reihenfolge voranschreitet, die wir für die beste halten, um sie zu erleben, ist es durchaus möglich, die Ziele zu ignorieren und sich einfach in der Spielwelt zu verlieren. Es gibt viele Häuser, die man komplett ignorieren kann, aber da wir es für wichtig halten, den Erkundungseifer des Spielers zu belohnen, wird es immer etwas Interessantes zu entdecken geben. Wir haben uns wirklich sehr viel Mühe gegeben, damit sich die Erkundung von Village lohnt."

"Die Tatsache, dass Village so viele optionale Dinge hat, macht es sehr anders als frühere Teile der Serie. Ich würde fast so weit gehen zu sagen, dass wir zu viele Abzweigungen vorbereitet haben. Wenn du also alles erleben willst, wirst du wirklich sehr lange brauchen," so Morimasa Sato weiter. "Resident Evil Village" wird am 7. Mai 2021 für PC, Xbox Series X/S, PlayStation 5, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Michael Sosinka News