Resident Evil 7 Biohazard für Capcom-CEO zu gruselig

Zumindest in VR

Katsuhiko Ichii, dem CEO von Capcom Europe, ist "Resident Evil 7 Biohazard" mit PlayStation VR etwas zu gruselig.

Screenshot

Wie bereits bekannt ist, lässt sich "Resident Evil 7 Biohazard" auf der PS4 komplett mit PlayStation VR spielen. Der CEO von Capcom Europe, Katsuhiko Ichii, ist das aber ein wenig zu gruselig. "Um ehrlich zu sein, ich finde es ein wenig zu furchteinflössend. Es hängt von der Person ab. Einige Leute werden es nur teilweise oder komplett in VR spielen. Andere werden es ganz normal auf dem Bildschirm erleben. Sie haben die Wahl," so Katsuhiko Ichii.

"Resident Evil 7 Biohazard" wurde als ganz normales Non-VR-Game entwickelt, weswegen viele Momente drin sind, in denen man sich ordentlich erschreckt, so der Marketing Director Antoine Molant, aber man will die Leute auch nicht in echte Gefahr bringen, wenn sie das VR-Headset nutzen. "Resident Evil 7 Biohazard" wird am 24. Januar 2017 für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC erscheinen.

Horror-Spiel. Nachfolger zu "Resident Evil 6". Noch ist nicht bekannt, wann und ob das Spiel erscheint.

News Michael Sosinka