Rainbow Six: Siege ohne Story-Kampagne

Singleplayer besteht aus Training

Der Taktik-Shooter "Rainbow Six: Siege" ist voll auf den Multiplayer-Modus ausgelegt. Eine normale Story-Kampagne wird nicht angeboten.

Screenshot

Genau so wie "Call of Duty: Black Ops 3" für die Xbox 360 und die PlayStation 3, wird auch "Rainbow Six: Siege" keine Story-Kampagne anbieten, was aber hier für alle Systeme gilt. Wie der Art-Director Scott Mitchell klargestellt hat, ist kein klassischer Story-Mode vorhanden, aber immerhin kann man ein Singleplayer-Training absoliveren, in dem man die Fähigkeiten der Operator lernt und die Ausrüstung ausprobiert.

Darüber hinaus kann man im Koop auf allen Maps gegen die KI antreten und die Matches anpassen (Stichwort: Bots). Das ist, was "Rainbow Six: Siege" im Singleplayer anbieten wird. Auf diese Weise kann man alle Inhalte freischalten, die man auch im PvP bekommen würde. "Rainbow Six: Siege" wird am 1. Dezember 2015 für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 erscheinen.

"Rainbow Six: Siege" ist ein Taktik-Shooter unter der Hausmarke "Tom Clancy".

News Michael Sosinka