Rainbow Six Siege für Next-Gen-Konsolen angekündigt

Operation Shadow Legacy jetzt spielbar

"Rainbow Six Siege" wird für die Xbox Series X/S sowie die PlayStation 5 umgesetzt. Ausserdem ist "Operation Shadow Legacy" erschienen.

Ubisoft kündigte während des Ubisoft Forward-Events an, dass "Rainbow Six Siege" für Playstation 5 und Xbox Series X/S in 4K und 120 FPS mit Render-Scaling verfügbar sein wird. Es wird dieses Jahr zu einem späteren Zeitpunkt für denselben Preis wie die Version der aktuelle Konsolen-Generation erscheinen. Spieler, die den Taktik-Shooter für die aktuelle Konsolen-Generation besitzen, erhalten eine Version für die nächste Generation derselben Gerätefamilie ohne zusätzliche Kosten und werden ihren Fortschritt und Ingame-Gegenstände behalten. Der Titel wird generationsübergreifend sein, somit werden Spieler auf der neuen Konsolen-Generation mit Gamern der aktuellen Generation derselben Gerätefamilie spielen können.

Zudem ist "Operation Shadow Legacy", die dritte Season für "Rainbow Six Siege: Year 5", für Playstation 4, Xbox One und PC ab sofort verfügbar. Diese neue Season bringt neben vielen anderen wichtigen Aktualisierungen diverse Neuerungen mit sich: Sam Fisher aus der "Splinter Cell"-Saga als neuer Operator, eine Überarbeitung der "Chalet"-Karte und eine Verbesserung des Ping-Systems.

Über Operation Shadow Legacy

  • Besitzer des Year 5-Passes können Zero, besser bekannt als Sam Fisher, sofort spielen, während die restlichen Spieler ihn ab dem 17. September mit Ansehen oder R6-Credits freischalten können. Zusätzliche saisonale, neue Inhalte, einschliesslich der Überarbeitung der Chalet-Karte, stehen allen Spielern kostenlos zur Verfügung. Year 5 Season 3 umfasst zudem den Battle Pass, der ab heute bis zum 19. Oktober erhältlich sein wird.
  • Sam Fisher ist mit einem neuen Gadget, einer zweiseitigen Bohrkamera namens Argus Launcher, ausgerüstet. Die abgeschossenen Kameras bohren sich sowohl durch weiche als auch verstärkte Wände, sowie durch Luken und bleiben an jeder Oberfläche haften. Angreifer können die Kamera so rotieren, dass der Raum auf der anderen Wandseite sichtbar wird. Jede Kamera ist mit einem einzelnen Laserschuss ausgestattet, die Verteidigern Schaden zufügt oder Gadgets zerstören kann. Sam Fisher wird zudem seine eigenen einzigartigen Waffen, die SC3000K und Karambit, besitzen.
  • Zusätzlich zu diesem neuen Operator können die Spieler eine neu gestaltete Chalet-Karte erkunden, die überarbeitet wurde. Der erste und zweite Stock wurde verbessert und das Dach ist nun unter anderem betretbar. Die Ziele standen im Mittelpunkt dieser Überarbeitung, wobei ein Flur hinzugefügt wurde, um die Rotation im Untergeschoss zu verbessern, und der Trophäenstandort wurde gegen einen Neuen im Esszimmer ausgetauscht.
  • Zusätzliche Neuerungen beinhalten:
    • Ping 2.0
    • Karten-Ban
    • Neues Sekundärgadget: Schwere Sprengladung
    • Neue Zieloptiken und Visierfarben
    • Verstärkungsanzahl
Michael Sosinka News