Kostenloses Content-Update für Railway Empire veröffentlicht

Es kommt noch mehr

Michael Sosinka

Kalypso Media hat ein kostenloses Content-Update für "Railway Empire" zur Verfügung gestellt und weitere Inhalte bestätigt.

Kalypso Media hat ein kostenloses Content-Update für das Eisenbahn-Tycoon-Spiel "Railway Empire" veröffentlicht. Enthalten sind neue Features, darunter ein Szenario im Süden Amerikas. Das gilt zunächst nur für den PC, aber die Xbox One und die PlayStation 4 sollen so schnell wie möglich versorgt werden. Die Inhalte des Updates stehen weiter unten.

Der Publisher ergänzt: "Mit dem zweitstärksten Launch der Firmengeschichte nach Tropico 5 gehört Railway Empire zu den erfolgreichsten Spielen der Kalypso Media. Kalypso plant, die Marke Railway Empire, entwickelt vom eigenen Entwicklungsstudio Gaming Minds Studios in Gütersloh, weiter auszubauen. So sind kostenlose Updates und auch kostenpflichtige DLCs und Add-Ons für alle Plattformen für das laufende Jahr in Planung."

Der Gründer und Global Managing Director Simon Hellwig sagt: "Wir sind begeistert von den sehr positiven Kundenreviews. Das zeigt uns, dass wir den Geschmack der Zielgruppe getroffen haben und hier ein tolles neues Franchise etablieren können. Auch auf Playstation 4 und Xbox One ist Railway Empire gut gestartet und besetzt eine Nische, die bisher kaum bedient wurde."

Neues Szenario

  • Ein neues Szenario! (Region: Süden, 1850).

Neue Features

  • Es sind neue Hotkeys für das Spiel verfügbar. Auch über das aktualisierte Handbuch im Spiel einzusehen
  • Eine neue Auslastungsanzeige für Züge wurde hinzugefügt, aktivierbar über den Info-Button oben links (Pad: Aktionsmenü)“
  • Expresszüge sind nun durch ein Express-Symbol (Blitz) gekennzeichnet
  • Versorgungstürme können nun auf Signalen platziert werden (Achtung: Die betreffenden Signale werden dadurch gelöscht)
  • Soundeffekte für die Freischalt-Animation von neuen Kapiteln im Kampagnen-Screen wurden hinzugefügt
  • Bessere Rückmeldung nach erfolgreichem Abschliessen der Kampagne
  • Neuer Audio-/Lautstärken-Schieberegler für KI Gegner wurde hinzugefügt
  • Das Spiel erinnert sich jetzt an das zuletzt genutzte Forschungsdiagram und Forschungsfeld
  • Der Spieler kann sich nun den Forschungsbaum von der zuletzt betrachteten Scroll-Position anschauen und muss daher nicht mehr den gesamten Forschungsbaum durchscrollen
  • Ein neues Hinweisfeld zeigt nun unterhalb der Aufgaben-Liste an, wenn eine Aufgabe innerhalb der nächsten 3 Monate erfüllt werden muss
  • Modding: Werte werden nun von DataMgr zu ScenarioData übertragen (daher sind nun mehr Modding Optionen möglich)

Spielanpassungen

  • Die KI wird sich nicht mehr mit dem Unternehmen des Spielers in der Kampagne fusionieren
  • Manche Forschungen wurden in ihrer Stärke angepasst
  • Eigenschaften von Zügen wurden angepasst, um ihre Einzigartigkeit besser herauszustellen
  • Im Tutorial können Signale nun mit mehr Spielraum gesetzt werden
  • Spieler können nun den höchsten Rang in Kapitel 3,4 und 5 der Kampagne erreichen
  • Es ist nun einfacher aus grösserer Entfernung das Stadtmenü zu öffnen (Gebäude werden bei höheren Zoomstufen ignoriert)
  • Der Radius von Objekten auf höheren Zoomstufen wurde vergrössert

Fehlerbehebungen

  • Ein Fehler bei der Berechnung der Boni von Zugpersonal, welcher zu extrem schnellen Zügen geführt hat, wurde behoben
  • Gefixt wurde ein Fehler in der Kampagnenmission „Great Plains“, der die Aufgabenliste im Tutorial blockierte
  • Mit geöffneter Zugliste zentrierte die Kamera manchmal wiederholt auf einen ausgewählten Zug -dieser Fehler wurde gelöst
  • Das Kopieren leerer Zugstrecken ist nicht länger möglich
  • Ein Fehler, der die Kamera beim Klicken der mittleren Maustaste im Fenstermodus rotieren liess, wurde behoben
  • Unklarheiten bezüglich des Status von Expresszügen durch Anpassungen an der Benutzeroberfläche wurden gelöst
  • Manche Mausaktionen wurden nicht registriert, wenn der Mauszeiger sich über bestimmten Interfaceelementen befand (insb. Datum und Stations-Icons), dies wurde korrigiert
  • Ein Fehler in dem das „Gold Rush“ Szenario abgeschlossen wurde, obwohl das Missionsziel nicht erfüllt wurde, wurde behoben
  • Ein Fehler, der Städte mit Wegpunkten von der Zugroutenliste verschwinden liess wurde behoben.
  • Weiterhin wurde ein Fehler, der dazu führte, dass Gleisenden unbrauchbar wurden und Züge teleportierten, behoben
  • Das Bulldozertool wurde überarbeitet und verbessert
  • Ein Fehler mit der „Promontory Point“-Station in Kapitel 5 (unter bestimmten Voraussetzungen war es nicht möglich, die Station zu bauen) wurde behoben
  • In Kapitel 2 wurden manchmal unerfüllte Missionsziele als erfüllt gekennzeichnet, das wurde behoben
  • Zwei Fehler bei der Erstellung von Szenarien und deren Benennung wurde behoben
  • Das Umstrukturierung des Speichermenüs und der damit zusammenhängen Symbole wurde korrigiert
  • Ein Fehler beim Klonen von Zügen wurde behoben
  • Wegpunkte werden nun aktualisiert, wenn Gleise verbunden oder getrennt werden
  • Bei der Berechnung von Passagieren auf Strecken mit Wegpunkten konnte es zu einem Fehler kommen, welcher nun behoben wurde
  • Ein Fehler, bei dem das Drücken der Strg-Taste nicht registriert wurde ist behoben worden
  • Manchmal wurden Züge vor einer Streckenschleife visuell auf einen früheren Streckenteil zurückgesetzt. Dieser Fehler wurde behoben

Spielanpassungen

  • Die KI wird sich nicht mehr mit dem Unternehmen des Spielers in der Kampagne fusionieren
  • Manche Forschungen wurden in ihrer Stärke angepasst
  • Eigenschaften von Zügen wurden angepasst, um ihre Einzigartigkeit besser herauszustellen
  • Im Tutorial können Signale nun mit mehr Spielraum gesetzt werden
  • Spieler können nun den höchsten Rang in Kapitel 3,4 und 5 der Kampagne erreichen
  • Es ist nun einfacher aus grösserer Entfernung das Stadtmenü zu öffnen (Gebäude werden bei höheren Zoomstufen ignoriert)
  • Der Radius von Objekten auf höheren Zoomstufen wurde vergrössert

Linux

  • Es wurde eine Vsync Option dem Optionsmenü hinzugefügt
  • Der Dump Call Stack bei Absturz wurde gefixt
  • Controllernavigation in den Grafikoptionen ist nun möglich
  • Es ist nun möglich alle Sprachen in den Optionen auszuwählen

Controller

  • Zwei Fehler im Zusammenhang mit Signalen (Rotation und Setzen von mehreren Signalen) wurden behoben
  • Die Kamera kann nun im zentriertem Modus geneigt werden
  • Ein Fehler beim Neigen der Kamera und Wechseln von Baumodi wurde behoben