Rage

Tim Willits ist Sony sehr dankbar

Vermutlich habt ihr es schon längst mitgekriegt, die Xbox 360 Fassung von "Rage" wird auf 3 Discs ausgeliefert. Die PlayStation Version kommt natürlich mit weniger aus. Dafür sind 8 GB an Installationsdaten vorgesehen.

Vermutlich fragt ihr euch nun, weshalb das Spiel eine solch riesige Menge an Daten benötigt. Die Antwort ist gemäss Willits einfach. Die Texturen in "Rage" sind so detailliert wie selten in einem Spiel.

Zudem ist der Produzent aus dem Haus id Software sehr dankbar, dass Sony der  sehr umfangreiche Installation von "Rage" zugestimmt hat. Dies sei, so Willits, alles andere als üblich.

“Die rohen Texturdaten sind lächerlich groß. Es sind Terabytes. Aber durch John-Carmack-Zauberei schaffen wir es, alle Texturdaten und Assets so zusammenzuquetschen, dass sie auf jedes System passen. Dabei fragen mich die Leute immer: Warum wird Rage so groß? Das liegt an den Texturdaten, dafür sind diese absolut einzigartig. Sie sehen sehr schön aus und die Darstellung ist sehr flüssig, denn die Welt und die visuellen Komponenten sind alle virtualisiert.”Tim Willits, id Software (Dank an ps3blog.ch für die Übersetzung)

Rage ist der neueste Singleplayer-Titel von Entwicklerstudio id Software, die sich vor allem mit der Doom Reihe einen Namen gemacht haben. In Rage muss der Spieler mit anpassbaren Fahrzeugen in einer Endzeitwelt von Siedlung zu Siedlung fahren und auf dem Weg gegen Mutanten und andere NPC antreten. Besonderheit am Spiel ist die brandneue id Tech 5 Engine auf PC, PS3 und Xbox 360 erscheinen soll.

News Roger