Playstation Vita

In drei Wochen nur 500.000 verkaufte Exemplare

Sony gab gestern bekannt, dass die PlayStation Vita in Japan die halbe Million Verkaufsgrenze geknackt hat. Das hört sich zwar viel an, doch innerhalb dieser drei Wochen hätten auch deutlich höhere Zahlen erreicht werden können.

Zum Vergleich: Der Nintendo 3DS wurde in den ersten neun Tagen schon 600.000 Mal verkauft. 

Man rätselt nach wie vor darüber, weshalb sich die Verkaufszahlen in Grenzen halten. Ist es der hohe Preis? Mag sein, aber der Nintendo 3DS kostet fast genauso viel wie die PlayStation Vita mit WiFi - daran sollte es also theoretisch nicht liegen.

Passte den Leuten der Release-Termin nicht in den Kram? Oh doch, pünktlich zum Weihnachtsgeschäft ist es eigentlich ein äußerst guter Zeitpunkt gewesen. 

Was denkt ihr?

In Europa und den USA dürfen wir die PlayStation Vita ab dem 22. Februar in den Händen halten - wir sind gespannt, wie sich die Verkaufszahlen außerhalb von Japan entwickeln werden.

Sonys "PS Vita" ist der Nachfolger der erfolgreichen ersten mobilen PlayStation. Die PS Vita gibt es in zwei Versionen mit und ohne 3G-Modul.

News Sharlet