Verkaufszahlen der PS4

Die ersten 60 Millionen waren einfach, jetzt wird es schwerer

Michael Sosinka

Die PlayStation 4 hat sich über 60 Millionen Mal verkauft, aber die nächsten 60 Millionen werden weitaus schwerer zu erreichen sein, meint Sonys Shawn Layden.

Sony hat vor einigen Tagen bekannt gegeben, dass sich die PlayStation 4 über 60 Millionen Mal verkauft hat. Shawn Layden, der Präsident von Sony Interactive Entertainment America, denkt bereits an das weitere Wachstum: "Wie ich schon meinem Sales-Team gesagt habe, die ersten 60 Millionen waren die einfachen 60 Millionen. Jetzt geht es darum, wie der Kuchen wachsen soll."

Dabei geht es nicht darum, Marktanteile von der Konkurrenz zu gewinnen, es geht eher darum, den Markt zu vergrössern. Sony will also mehr Menschen in die Welt das Gamings einführen. Eine Massnahme ist die, dass die europäischen Studios daran arbeiten, mehr Spiele im Social-Style zu veröffentlichen. Die "PlayLink"-Reihe soll dabei helfen und sie hat laut Shawn Layden grosses Potential. Auf der anderen Seite sind grosse Blockbuster-Marken wie "Spider-Man" wichtig.