PS4-Systemsoftware 3.50 mit geheimen Features

USB-Music-Playback, 4TB-Festplatte & mehr

Die neue PS4-Systemsoftware 3.50 hat einige Features, die Sony nicht prominent beworben hat, darunter das USB-Music-Playback.

In dieser Woche hat Sony die Systemsoftware 3.50 für die PlayStation 4 veröffentlicht, die einige Features hat, die nicht öffentlich kommuniziert wurden. Laut Spielerberichten kehrt beispielsweise das USB-Music-Playback zurück und man kann jetzt 4 TB große Festplatten installieren. Weiterhin darf man die Einblendung ausschalten, wenn man Screenshots erstellt. Man kann außerdem nach Livestreams suchen und in der Party ein Limit von 2-8 Leuten setzen. Ansonsten lassen sich nun bis zu drei Spiele oben anpinnen. Sie stehen dann immer am Anfang der Liste. Nachfolgend lest ihr nochmals die offiziellen Patch-Notes.

PS4-Systemsoftware 3.50 im Überblick

  • Online-Benachrichtigungen für Freunde: Ihr wollt wissen, wenn eure Freunde online kommen? Mit diesem Update könnt ihr das. Wir haben ein Option hinzugefügt, die euch benachrichtigt, wenn sich Mitglieder eurer Freundesliste anmelden. Ihr könnt die Benachrichtigungen auf ausgewählte Freunde beschränken.
  • Zusammen spielen: Mithilfe dieser Funktion können alle Teilnehmer einer Party sehen, was der andere gerade spielt. Damit ist es ganz leicht, einem Spiel eines Freundes beizutreten oder gemeinsam ein neues Game zu beginnen.
  • Als offline anzeigen: Manchmal möchte man ein Spiel spielen oder einen Film ansehen, ohne unterbrochen zu werden. Damit es einfach wird, ungestört zu bleiben, haben wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, als offline angezeigt zu werden. Ihr könnt im Schnellmenü oder über euer Profil jederzeit offline gehen oder einstellen, dass ihr beim Login automatisch offline angezeigt werdet.
  • Benutzerdefinierte Events: Jetzt wird es einfacher eine Spiele-Session zu organisieren. Wir haben die Möglichkeit hinzugefügt, eine kommende Session mit euren Freund auf dem System einzuplanen. Wenn euer Event startet, werden alle Spieler, die sich für das Event registriert haben, automatisch einer Party hinzugefügt und ihr könnt sofort mit dem Spielen beginnen.
  • Remote Play (PC/Mac): Wir bringen PS4-Remote Play auf Windows-PCs und Mac. Diese Funktion wird in der Beta nicht verfügbar sein, aber ihr könnt euch schon darauf freuen.
  • Dailymotion, neuster Service-Partner der Share-Funktion: Dailymotion, ein zusätzlicher Livestreaming-Service, wir PS4-Nutzern für erweiterte Übertragungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Wie mit den anderen Livestreaming-Services, die auf PS4 verfügbar sind, werden Nutzer folgende Funktionen nutzen können: Aktivitäten-Ticker, Neuigkeiten-Infofläche, Live-Detail und Live von der PlayStation.
  • Social Media: Postet die größten Erfolge eurer Freunde in euren Neuigkeiten-Feeds, damit jeder von euren Heldentaten erfährt. Ihr könnt außerdem Spieler markieren, wenn ihr Videos und Screenshots auf Facebook und Twitter teilt, sodass jeder weiß, wem Ruhm und Ehre gebühren.
  • PSN-Status: Wenn ihr euch über den Status von PlayStation Network-Services informieren möchtet, könnt ihr das unter Einstellungen > Netzwerk tun.
  • Kontoerstellung für Teenager: Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren können ab sofort ihr eigenes Konto erstellen und so lange im Offline-Modus spielen, bis ihre Eltern das Konto freigegeben und die Kindersicherung eingerichtet haben.
  • PlayStation Plus Hub: PS Plus-Mitglieder können jetzt ganz einfach auf ihren Online-Speicher zugreifen und ihn verwalten. Unter den PS Plus-Spielen seht ihr außerdem, welche eurer Freunde sich momentan ebenfalls an den monatlichen PS Plus-Spielen erfreuen.
  • PS App: Auch für die PlayStation App ist das Systemsoftware-Update 3.50 ab morgen verfügbar und lässt Benutzer der PS App in den Genuss einiger der oben vorgestellten Funktionen kommen. Damit wird euer Gaming-Erlebnis mit PS4 und PlayStation noch einfacher und bequemer, jederzeit und überall.
News Michael Sosinka