Sony bestätigt PlayStation 4 Neo

Eine High-End-PS4

Die Überraschung des Tages: Sony hat tatsächlich die PlayStation 4 Neo bestätigt. Es handelt sich um eine "High-End-PS4", die mehr als die normale Version kosten wird.

Screenshot

Sie existiert, die Gerüchte über die PlayStation 4 Neo waren tatsächlich wahr. Andrew House, President and Global Chief Executive bei Sony Interactive Entertainment, hat gegenüber der Financial Times eine neue "High-End-PS4" mit besserer Grafik bestätigt. Sie wird teurer sein als das Standard-Modell. Einen Preis nannte er nicht, doch das Gerät soll von Anfang an profitabel sein.

Über den ganzen Lebenszyklus der PlayStation 4 werden beide Versionen parallel nebeneinander verkauft. Mit der neuen PlayStation 4, einen Namen nannte der gute Mann nicht, will Sony die Hardcore-Gamer ansprechen. Außerdem wird sie 4K-Support haben.

Alle zukünftigen Spiele werden die normale PS4 unterstützen, wobei die große Mehrheit ebenfalls Vorteile aus der High-End-PS4 ziehen wird. Ins Detail ging Andrew House nicht. Und da muss man sich ebenfalls keine Sorgen machen: Sowohl die alte PS4 als auch die neue Version werden PlayStation VR unterstützen.

Einige Entwickler haben sich darüber beschwert, dass es für sie viel Aufwand bedeuten würde, ihre Spiele für zwei verschiedene PS4-Konsolen zu optimieren, aber laut Andrew House wird das nur wenig mehr Arbeit kosten. Weiterhin will Sony neue Services anbieten, wie Vue-Internet-TV und PS Music in Partnerschaft mit Spotify.

Auf der E3 2016 werden wir die High-End-PS4 nicht sehen und Andrew House ließ sich ansonsten keine technischen Details entlocken. Man will das Gerät erst zeigen, wenn man alle Möglichkeiten des neuen Systems in der Gesamtheit präsentieren kann. Der Software-Support für die neue PlayStation 4 beginnt im Herbst 2016, was eine entsprechende Veröffentlichung der Konsole andeuten könnte.

News Michael Sosinka