PS4 und PS Vita erscheinen in China später

Bisher kein neuer Termin

Der China-Release der PlayStation 4 und der PS Vita wurde kurzfristig verschoben, ohne ein neues Datum. Eigentlich hätten die Spielgeräte am 11. Januar 2015 erscheinen sollen.

ScreenshotNachdem China zuletzt das Verkaufsverbot von Konsolen aufgehoben hat und die Xbox One seit dem September 2014 in dem Land erhältlich ist, sollten die PlayStation 4 und die PS Vita eigentlich am 11. Januar 2015 auf den dortigen Markt kommen. Daraus wird aber nichts mehr, da Sony den Release sehr kurzfristig verschoben hat, wegen "verschiedener Umstände". Sony arbeitet aber weiter daran, die beiden Geräte in China zu veröffentlichen.

Bisher wurde allerdings kein neues Release-Datum genannt und man kann nur darüber spekulieren, was der Grund dafür sein könnte. In China gibt es strenge Regeln und eventuell haben die Behörden kurz vor der Markteinführung noch etwas beanstandet. Allerdings ist es ebenfalls möglich, dass irgendwelche logistischen Probleme aufgetreten sind, um die sich Sony zunächst kümmern muss.

PlayStation 4 - die Next Next Gen Konsole aus dem Hause Sony.

News Michael Sosinka