PlayStation 4 Pro ohne UHD-Laufwerk

Microsoft von dieser Entscheidung überrascht

Die PlayStation 4 Pro wird ohne ein UHD-Laufwerk ausgeliefert. Das hat selbst Microsofts Lead Xbox Planner Albert Penello überrascht.

Screenshot

Wir haben schon mehrfach darüber berichtet, dass die PlayStation 4 Pro keine 4K-Blu-Rays abspielen kann. Davon waren viele Spieler überrascht, auch die Konkurrenz. Microsofts Lead Xbox Planner Albert Penello sagte: "Ich will hier keinen Konsolen-Krieg entfachen, denn ich haben grossen Respekt vor dem, was Sony macht, aber wenn man es analytisch betrachtet, dann haben sie einige interessante Entscheidungen für ihr Produkt getroffen, die mich überrascht haben."

Er ergänzte: "Das Fehlen eines 4K-Disc-Players, bei dem Medien-Hintergrund von Sony, das war überraschend. Wenn man bedenkt, was sie in der Vergangenheit gemacht haben, denke ich, dass nicht viele Leute diesen Schritt vorausgesagt haben." Damit meint Albert Penello die Tatsache, dass Sony mit der PlayStation 2 und der PlayStation 3 die Verbreitung von DVDs und Blu-Rays vorangetrieben hat.

Albert Penello ist der Ansicht, dass sich die gesamte Technologie in den nächsten Jahren auf 4K umstellen wird. 4K wird die dominante Auflösung sein, weil die Leute genau solche Screens kaufen werden, wenn sie upgraden wollen. Laut ihm war der Schritt von SD zu HD sehr bedeutend. Ähnliches wird für 1080p auf 4K gelten. Wenn die passenden Inhalte veröffentlicht werden, werden die Menschen begeistert sein, heisst es. Und dann merkte er zum Schluss noch an, dass man durchaus einen Unterschied zwischen 4K-HDR-Streams von Netflix oder Amazon und einer UHD-Blu-Ray sieht.

News Michael Sosinka